Recents kommentare

Hotels und Unterkünfte in Rom

Was die Hotels in der Ewigen Stadt betrifft, sollten Sie berücksichtigen, dass die Anzahl der Sterne durchschnittlich grob einen Stern im Vergleich zu Deutschen Standards überbewertet ist.

Siehe Wählen Sie ein Hotel in Rom aus über 2000 Strukturen aus

Hotels mit zugehörigem Stadtteil und Beschreibung sind durch das Bewegen der Maus über die roten Punkte zu finden.
Klicken Sie auf ein Viertel, um die entsprechenden Hotels anzuzeigen. Oder suchen Sie direkt nach einem Hotel in Rom über unseren Partner.

Hotels in Rom

Hotels in der Nähe Prati-Clodio, Vatikan, St. PeterHotels in der Nähe des Vatikans und dem bekannten PetersplatzHotels in der Nähe Parc borgheseHotels in der Nähe der Spanischen Treppe: Mittelklasse-ViertelHotels in der Nähe der Piazza Navona: Central DistrictHotels in der Trastevere sehr angenehm TouristenHotels an der Via Aurelia Offset erschwinglicherHotels in der Nähe Testaccio Viertel und NachtlebenHotels in der Nähe des Kolosseum und dem Forum RomanumHotels in der Nähe der Basilika St. Johannes im LateranHotels in der Nähe der Piazza Venezia im Herzen von RomHotels in der Nähe Bahnhof Termini

Die großen Basiliken Roms

Basilika St. Pietro von Rom

Basilika St. Pietro

Rom zählt über 400 Kirchen, und man kann wohl ohne Weiteres behaupten, dass es nicht einfach sein wird, von ihnen auch nur ein Zehntel zu besichtigen. Unter ihnen sind vier die bedeutendsten Basiliken, die Patriarchalkirchen: die Peterskirche, die Laterankirche, Santa Maria Maggiore und San Paulo fuori le Mura. Zusammen mit drei weiteren kleineren Kirchen konstituieren sie die sieben Pilgerkirchen Roms und damit die Etappen der beliebten Tour der ‘Sieben Kirchen’, für die viele nach Rom kommen.

Die Basilika St. Pietro, auch Peterskirche, ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und die bedeutendste und größte Kirche des Christentums. Sie ist an der Stelle erbaut worden, an der das Grab des Apostels Petrus vermutet wird, derselbe Ort, an dem dieser das Martyrium erlitt. Es ist mit 119 Metern, die es durch seine Kuppel erreicht, das höchste Gebäude der Stadt. Mit Beginn des 16. Jahrhunderts und im Zuge der Renaissance wurde der Sakralbau grundlegend erneuert unter Einfluss und Ausführung von Künstlern dieser Epoche, wie Bramante, Bernini und Michelangelo. Das Gotteshaus hat seinen offiziell Sitz im Vatikanstaat an, nicht in Rom. Sie ist die Kirche des Papstes.

San Giovanni in Laterano - Rom basilika

San Giovanni in Laterano

San Giovanni in Laterano, auch Lateran-Basilika, ist der Bischofssitz der römischen Päpste. Eigentum des Vatikans, wird sie als Mutter und Haupt aller Kirchen angesehen. Sie ist, in der Tat, die älteste Kirche der Stadt, von Konstantin um 320 errichtet. Von der im Laufe der Geschichte oft umgebauten Kirche, ist das frühchristliche Baptisterium wohl am besten erhalten geblieben.

Basilika Santa Maria Maggiore

Basilika Santa Maria Maggiore

Santa Maria Maggiore ist die älteste und größte Marienkirche Roms. Das Bauwerk umfasst die die gesamte christliche Kirchenkunst, einschließlich der Frühchristlichen mit ihren ionischen Säulen, die mittelalterliche Romanik, die im Glockenturm ihr Beispiel findet, die Renaissance, in deren Stil das Innere umfassend neu gestaltet wurde und der Barock, wie ihn die Fassade und die Kuppeln aufweisen.

San Paolo fuori le Mura in Rom

San Paolo fuori le Mura

Durch einen Brand im Jahre 1823 zerstört, wurde San Paolo fuori le Mura, auch Paulskirche genannt, später komplett identisch wiederaufgebaut. Allein der Kreuzgang aus dem dreizehnten Jahrhundert überlebte die Katastrophe. Die Gestaltung der Kirche ist nüchtern und majestätisch zugleich. Das Mosaik der Apokalypse unter dem Triumphbogen geht zurück auf das fünfte Jahrhundert.

See also : Die Kirchen Roms

KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Grandes basiliques

Karte wird geladen - bitte warten...

Basilique Saint-Pierre: 41.902266, 12.458517
Saint-Jean du Latran: 41.886734, 12.505156
Saint-Paul hors les murs: 41.858709, 12.476645
Sainte-Marie Majeure: 41.897454, 12.498729
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Basilique Saint-Pierre
Basilique Saint-Pierre de Rome
Basilique Saint-Pierre
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Saint-Jean du Latran
Saint-Jean du Latran
Saint-Jean du Latran
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Saint-Paul hors les murs
Saint-Paul hors les murs
Saint-Paul hors les murs
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Sainte-Marie Majeure
Sainte-Marie Majeure
Sainte-Marie Majeure

Antikes Rom

Kolosseum

Kolosseum

Antike Bauwerke und Ruinen in Rom? Davon werden Sie wohl überall ein paar antreffen, während Sie durch die Gassen von Rom ziehen – mehr oder weniger gut-erhaltene, natürlich.

Hier diejenigen, die Sie kaum übersehen können:

  • Das Pantheon , gebaut um griechisch-römische Götter zu
    ehren, ist außergewöhnlich gut erhalten geblieben.
  • Das Kolosseum mit seiner elliptischen Form ist das größte Amphitheater seiner Art, erbaut um die Römer mit Gladiatorenkämpfen und Tierhetzen zu unterhalten, und ist sicherlich das bedeutendste Monument der Ewigen Stadt.
  • Das Forum Romanum, politisches und kulturelles Zentrum der alten Republik und des Römischen Reiches und die
    benachbarten Kaiserforen mit den bekannten Trajansmärkten, inklusive der berühmten Trajanssäule.
KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Grands monuments antiques

Karte wird geladen - bitte warten...

Panthéon: 41.899067, 12.477244
Colisée: 41.890268, 12.492315
Forum romain: 41.891224, 12.488408
Forum de Trajan: 41.895561, 12.484589
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Panthéon
Panthéon de Rome
Panthéon
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Colisée
Colisée
Le Colisée

Colosseo, Piazza del Colosseo, Roma, RM, Italia
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Forum romain
Forum romain de Rome
Forum romain

Foro Romano, Roma, RM, Italia
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Forum de Trajan
Colone de Trajan
Marchés et forum de Trajan

Die Kirchen Roms

Die Kirchen Roms : Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trastevere

Nachdem wir zuvor  die vier Patriarchalbasiliken beschrieben haben, hier nun eine kleine, aus den vielen und erhabenen Sakralbauten, die die Stadt bietet, erlesene Auswahl der sehenswertesten Kirchen.

Basilika San Clemente - Rom

Basilika San Clemente

San Clemente

Diese Kirche ist eines der schönsten Beispiele für die vergangenen zwei Jahrtausende architektonischer Geschichte und Kunst der Stadt.

So weißt die Basilika drei übereinanderliegenden Ebenen auf: Ein niedrigerer, aus der Zeit der römischen Republik stammender, Sakralbau mit außergewöhnlichen Fresken, der über einer frühchristlichen Kirche, ein Mithras-Heiligtum, erbaut wurde und die heutige Oberkirche. Das Bauwerk ist beispielhaft für das damals übliche Konstruktionsverfahren mit dem man damals Bauwerke aufstockte und an Höhe gewann, indem man eigenes Baumaterial abtrug und darauf wieder aufbaute.

Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trastevere

Santa Maria in Trastevere

Geprägt durch ihren byzantinischen Stil, wurde diese Kirche im zwölften Jahrhundert über einem Schrein des dritten Jahrhunderts aufgebaut. Durchquert man das schöne Hauptschiff, das mit ionischen Säulen flankiert ist, nähert man sich staunend der Chorkapelle mit ihren wunderschönen byzantinischen Mosaiken, die perspektivische Effekte aufweisen. Ein Novum für die Zeit ihrer Entstehung.

Santa Maria sopra Minerva in Rom

Santa Maria sopra Minerva

Santa Maria sopra Minerva

Der Platz der ‘Sant Marien über dem Minerva Tempel’, unweit vom Pantheon, wird überraschend von einem von Bernini geschaffenen Elefanten bestimmt, der einen ägyptischen Obelisken trägt. Die Kirche ist die einzig wirklich gotische Kirche der Stadt, auch wenn die im romanischen Stil gebaute Fassade nicht auf Anhieb darauf schließen lässt. Unter anderen Kunstschätzen birgt der sehr formschöne Bau eine bemerkenswerte Statue des auferstandenen Christus mit Kreuz, von Michelangelo.

Ignatius von Loyola

Ignatius von Loyola

Sant’ Ignazio

Die zweitgrößte Kirche der Jesuiten in Rom wurde zu Ehren des Gründers des Ordens, Ignatius von Loyola, im siebzehnten Jahrhundert erbaut. Maßgeblich im Barockstil, ist sie bekannt für die perspektivischen Fresken von Andrea Pozzo, sowie für die berühmteTrompe-l’œil’ (mit illusionistischen Motiven ausgeschmückt) Kuppel.

Santa Prassede in Rom

Santa Prassede

Santa Prassede

Erbaut im neunten Jahrhundert, ist Santa Prassede eine der schönsten Ausdrucksformen des byzantinischen Stils mit reichen und bunten Mosaiken von Qualität ausgekleidet und erhabenem Ausdruck, wie dies auch auf dem Apsisbogen und der Kapelle des hl. Zeno zu bewundern ist. Hier hervorzuheben sind auch die schönen Kosmatenarbeiten (Intarsien in Marmor) des Fußbodens .

Santa Sabina in Rom

Santa Sabina

Santa Sabina

Auf dem aussichtsreichen und zur Erholung einladenden Aventin-Hügel liegt die Kirche Santa Sabina, vielleicht die Schönste unter den frühchristlichen Kirchen, die in Rom überlebt haben. Erbaut im frühen fünften Jahrhundert ist sie der Sitz der Kurie des Dominikanerordens. Der riesige Innenraum ist anmutig gestaltet und attraktiv proportioniert. Der angrenzende Orangengarten bietet dazu eine herrliche Aussicht auf Rom und auf die Kuppel von St. Peter.

Santa Cecilia in Trastevere

Santa Cecilia in Trastevere

Santa Cecilia in Trastevere

Die aus dem neunten Jahrhundert stammende Kirche beherbergt die Reliquien der heiligen Cäcilia und deren herrliche Skulptur. Der Ort strahlt eine besondere Ruhe aus, so befindet sich die Kirche auch in einer ruhigeren Gegend von Trastevere. Bemerkenswert sind das mittelalterliche Bodenmosaik und das Fresko in der Apsis aus dem neunten Jahrhunderts, mit denen die Kirche ausgestattet ist. Das Innere, welches im neunzehnten Jahrhundert umgebaut wurde, konserviert viele antike Elemente.

Sant'Agnese fuori le Mura in Rom

Sant’Agnese fuori le Mura

Sant’Agnese fuori le Mura

Die Kirche der hl. Agnes, die sich vor den Mauern des alten Roms in der Via Nomentana befindet, ist maßgeblich von frühchristlicher und mittelalterlicher Kunst beeinflusst. Der Komplex umfasst die Katakomben von St. Agnes, die Basilika von Konstantin aus dem vierten Jahrhundert, von der nur noch die Wände bestehen, das Mausoleum der Santa Costanza, in deren harmonischem Gewölbe bemerkenswerte Fresken aus dem vierten Jahrhundert erhalten geblieben sind und die Basilika von Honorius aus dem siebten Jahrhundert, heute Kirche und Kloster, wo wir auf die besonderen Mosaiken in der Apsis hinweisen, aus der gleichen Epoche stammend.

Basilika San Lorenzo fuori le Mura - Rom

Basilika San Lorenzo fuori le Mura

San Lorenzo fuori le Mura

Diese sehr ansehnliche und außergewöhnliche Basilika aus dem sechsten Jahrhundert nahm seine heutige Form im dreizehnten Jahrhundert an. Nach Bombardierungen der Alliierten während des Zweiten Weltkriegs auf das Viertel San Lorenzo wurde die Kirche jedoch zu großen Teilen umgebaut.
Im Inneren der Kirche heben sich der erhöhte Chor hervor, der die eigentlichen Überreste der Kirche des sechsten Jahrhunderts beherbergt, sowie anmutende korinthischen Säulen aus der Antike. Hierzu fügen sich außerdem eindrucksvoll die schönen Fußbodenintarsien, Kolonnaden und der Kreuzgang.

KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
églises de rome suite

Karte wird geladen - bitte warten...

Sainte-Marie en Trastevere: 41.889525, 12.469498
Saint-Clément: 41.889834, 12.497543
Sainte-Marie sur la Minerve: 41.897989, 12.478023
Saint-Ignace de Loyola: 41.899141, 12.479789
Sainte Praxède: 41.896431, 12.498885
Basilique Sainte-Sabine: 41.884410, 12.479931
Sainte Cécile: 41.887016, 12.476678
sainte agnès hors les murs: 41.922442, 12.518726
saint laurent hors les murs: 41.902312, 12.518939
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Sainte-Marie en Trastevere
Sainte-Marie en Trastevere
Sainte-Marie en Trastevere
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Saint-Clément
Basilique Saint-Clément
Saint-Clément
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Sainte-Marie sur la Minerve
Sainte-Marie sur la Minerve
Sainte-Marie sur la Minerve
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Saint-Ignace de Loyola
Eglise Saint-Ignace de Loyola
Saint-Ignace de Loyola
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Sainte Praxède
Sainte Praxède
Sainte Praxède
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Basilique Sainte-Sabine
Basilique Sainte-Sabine
Sainte-Sabine
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Sainte Cécile
Basilique Sainte-Cécile en Trastevere
Sainte-Cécile en Trastevere
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
sainte agnès hors les murs

Sainte-Agnès hors les murs
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
saint laurent hors les murs
Basilique Saint-Laurent hors les murs
Saint-Laurent hors les murs

Bauwerke der Antike

Caracalla-Thermen

Caracalla-Thermen

Ohne eine erschöpfende Liste der antiken Bauwerke in Rom darzustellen (eine solche können Sie aber in dieser Rubrik finden), haben wir Ihnen hier eine Liste der Monumente und Plätze zusammengestellt, die nach Pantheon, Kolosseum und dem Forum Romanum am ehesten an die glorreiche Vergangenheit der Hauptstadt des Römischen Reiches erinnern.

  • Das Forum Boarium, am Platz der Bocca della Verità, einst Gelände eines Hafen- und Marktbetriebes, auf dem sich Ruinen prächtiger Tempeln und antiker Gebäude befinden.

  • Das Mausoleum des Kaisers Hadrian, das später als Fundament für das Castel Sant’ Angelo diente.

  • Die Caracalla- Thermen, die größte Badeanlage der Antike.
  • Der Palatin– Hügel, ein ehemalig aristokratisches Wohnviertel, mit Blick auf das Forum.
  • Die Aurelianische Mauer mit ihren Toren zur der Stadt.
  • Das Theatro Marcello und der Portikus der Octavia in der Nähe des Ghettos.
  • Die frühchristlichen Katakomben, wie die der Priscilla, St. Callistus und St. Sebastian.
  • Die Via Appia Antica, die südöstlich von Rom stadtauswärts durch ein grünes Tal verläuft.
  • Die heilige Stätte Largo Argentina, aus der römischen Republik stammend.
  • Die Aquädukte.

 

KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
monuments antiques suite

Karte wird geladen - bitte warten...

Forum Boarium: 41.888132, 12.481400
Mausolée d\'Hadrien: 41.902737, 12.466400
Thermes de Caracalla: 41.880266, 12.492764
Le Palatin: 41.888333, 12.486944
Murs d\'Aurélien (Porte Saint Sébastien): 41.873929, 12.501394
Théatre de Marcellus: 41.892045, 12.479737
Catacombes de Priscilla: 41.929689, 12.508660
Catacombes San Callisto: 41.858934, 12.510799
Via Appia Antica: 41.840802, 12.533312
Largo Argentina: 41.895946, 12.476916
Aqueducs romains: 41.852433, 12.559042
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Forum Boarium
Forum Boarium, place bocca della Verità
Forum Boarium
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Mausolée d'Hadrien
Mausolée d'Hadrien
Mausolée d'Hadrien
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Thermes de Caracalla
Thermes de Caracalla
Thermes de Caracalla
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Le Palatin
Palatin
Le Palatin
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Murs d'Aurélien (Porte Saint Sébastien)
Murs d'Aurélien
Murs d'Aurélien (Porte Saint-Sébastien)
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Théatre de Marcellus
Théatre de Marcellus
Théatre de Marcellus
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Catacombes de Priscilla
Catacombes de Priscille
Catacombes de Priscille
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Catacombes San Callisto
Catacombes de Saint Calixte
Catacombes de San Callisto
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Via Appia Antica
Voie Appienne
Via Appia Antica
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Largo Argentina
Sanctuaire de Largo Argentina
Largo Argentina
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Aqueducs romains
Aqueducs romains
Parc des Aqueducs

Die sehenswertesten Plätze Roms

Petersplatz o. Piazza San' Pietro

Petersplatz

Die Plätze (ital. „Piazzas“) Roms, sind sicher mit die Hauptattraktion und Touristenmagneten der Stadt, sei es, um dort in die Geschichte der ewigen Stadt einzutauchen während Sie einfach entspannen, oder um sich mit Freunden zu Treffen, ein Aperitif einzunehmen oder einfach nur um durch die schöne Kulisse zu flanieren.
Hier ein Überblick über die vier wichtigsten “Piazzas”der Stadt.

Kapitolsplatz

Kapitolsplatz, Reiterstaue des Markus Aurelius

Die Gestaltung der Plätze wurde meist von der Renaissance geprägt, die Entstehung der Plätze geht aber oft bis auf die Antike zurück, wie z.B. der Kapitolsplatz, auf dem gleichnamigen Hügel, einst religiöses Zentrum der antiken Stadt (siehe hierzu auch ‘die Geschichte des Kapitols’).
Sein heutiges Aussehen hat der Platz Michelangelo zu verdanken, der diesen im sechzehnten Jahrhundert entwarf. Er wird von dem Senatorenpalast (Rathaus) und dem Gebäude der Kapitolinischen Museen, das bedeutende antike Werke beherbergt, begrenzt.

Piazza Navona

Piazza Navona

Er ist wahrscheinlich der eindrucksvollste Platz Roms, die Piazza Navona, die Piazza von Rom, mit ihrer einzigartigen barocken Architektur, deren Meisterwerke die monumentalen Brunnen sind, wie der Vier-Ströme-Brunnen im Zentrum des Platzes, von Bernini geschaffen und von einem Obelisken überragt. Auf der Piazza, die die Form des alten Stadions von Domitian bewahrt hat, treffen sich viele Maler, um sich ihrer Kunst zu widmen, ebenso reihen sich viele Cafés und Restaurants aneinander, die einen beträchtlichen Teil des Umfangs einnehmen.

Piazza di Spagna - Rom

Piazza di Spagna

Die berühmte Piazza di Spagna, am Ende ihres eleganten Treppenaufstiegs von der Kirche ‘Santa Trinita dei Monti’ (dt. Heilige Dreifaltigkeit des Berges) überragt, hat sich den Ruf als romantischster Begegnungsort in Rom angeeignet. Im Frühling sind die einzelnen Stufen mit Blumen bedeckt.

Petersplatz Rom, Piazza San Pietro

Petersplatz Rom

Der Petersplatz o. Piazza San’ Pietro ist sehr eindrucksvoll, mit seinen beispiellosen vierreihigen Kolonnaden, von Bernini entworfen, und der majestätischen Basilika, über dem vermuteten Grab des Apostels Petrus erbaut. Die berühmtesten Künstler der Renaissance haben zur Realisation des Gotteshauses beigetragen beigetragen, welches im sechzehnten Jahrhundert erneuert und umgebaut wurde.

Es war schon in der Vergangenheit und ist heute noch das Zentrum des Christentums, täglich von Tausenden von Touristen und Pilgern aufgesucht.
Diese Vier sind bei weitem die berühmtesten unter den Plätzen von Rom, aber wenn sie fortfahren möchten mit der Erkundung Roms, erhalten Sie hier einen Überblick zu weiteren schönen Plätzen in Rom.

Weitere Fotos und Beschreibungen :

 

KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Places de Rome

Karte wird geladen - bitte warten...

Place d\'Espagne: 41.905995, 12.482095
Place Navone: 41.899149, 12.473278
Place du Capitole: 41.893220, 12.482831
Place Saint-Pierre: 41.902266, 12.456600
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Place d'Espagne
Place d'Espagne
Place d'Espagne
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Place Navone
Place Navone
Place Navone
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Place du Capitole
Place du Capitole
Place du Capitole
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Place Saint-Pierre
Place Saint-Pierre à Rome
Place Saint-Pierre

Croisières sur le Tibre

Croisière sur le Tibre à RomeLes croisières sur le Tibre ont été suspendues pendant plusieurs années, apparemment en raison du manque d’entretien des berges et de l’eau du fleuve.
Se référer au site officiel pour d’avantages d’informations et être au courant d’une éventuelle reprise du service.

Le service de Battelli di Roma propose un parcours sur le Tibre, à partir de 16 €, ainsi que des “croisières” avec diner, ou encore sur des “bateaux-bars”

 

www.romeboatexperience.com
+39 06 56000178
info@romeboatexperience.com

T.T.S. Tourist Travel Service S.r.l.
Via della Tribuna Tor de’ Specchi 16
00186 Roma

Circulation en voiture à Rome

Circuler au centre-ville

ztl romaLe trafic est limité dans la plupart du centre de Rome, généralement en journée la semaine, et les vendredi et samedi soir.

circulation à rome

Panneau à l’entrée d’une zone ZTL

Des panneaux portant l’inscription “ZTL” (Zona a Traffico Limitato) signalent les entrées de ces zones, ils sont surmontés de caméras. Y sont inscrits les heures où le trafic est limité, où seuls les résidents et possesseurs d’abonnements sont autorisés à circuler.

varco attivo ZTL Roma

Panneau lumineux indiquant que la ZTL est fermée à la circulation (VARCO ATTIVO)

Un affichage lumineux indique si la zone est actuellement fermée : “VARCO ATTIVO” ou si la circulation y est autorisée : “VARCO NON ATTIVO”

La zone principale (à l’est du Tibre) limitée au trafic peut être contournée en passant par le Colisée, la Gare Termini, le « Mura Torto » au nord près de la villa Borghese, les quais du Tibre, la place Bocca della Verità, le Cirque Maxime, et le contour de la colline du Palatin.
En outre, le quartier du Trastevere, à l’ouest du Tibre est également muni de ZTL, tout comme Testaccio, San Lorenzo et Monti.

 

Voir la carte des zones ZTL à circulation limitée et les horaires :

 

mappa ztl roma

Cartes des zones ZTL avec horaires

 

Stationnement à Rome

Concernant le stationnement, les places “bleues” indiquent généralement des places payantes (horodateur). Les places blanches peuvent être soumises à durée limitée, mais sont libres. Les places “jaunes” sont réservées à certains véhicules : handicapés, police, etc …

Il est généralement difficile de trouver une place de stationnement. Néanmoins, le long du Lungotevere (le long de la rivière), on en trouve fréquemment.
Les vendredi et samedi soir, la circulation dans le centre est importante et lente, les places de stationnement sont extrêmement difficiles à trouver.

 

Voiture à Rome

Les véhicules immatriculés en dehors de l’Italie sont plus disposées à être vandalisés, évitez donc de laisser des affaires à l’intérieur, et il vaut mieux enlever la plage-arrière pour suggérer que le coffre est vide et ne pas retrouver les portières forcées.

 

Accident

En cas d’accident, il est obligatoire d’appeler la police ou les carabiniers pour effectuer le constat.

 

Numéros d’urgence :

  • Police : 113
  • Carabiniers (gendarmes) : 112
  • Pompiers : 115
  • Secours : 118

 

Plan der Metro- und Bahnlinien in Rom

Plan der metro von Rom

Die wichtigsten Museen in Rom

Ob Ausgrabungsfunde, Moderne Kunst, Malerei oder Skulpturen aus allen Epochen – an Vielfalt und Qualität von Kunstwerken mangelt es in der Ewigen Stadt nicht.

Sixtinische Kapelle – Vatikanische Museen

Sixtinische Kapelle – Vatikanische Museen

 

Die Vatikanischen Museen

Mit seiner weltweit berühmten Sixtinischen Kapelle gehört das Vatikanische Museum zu dem bedeutendsten Museum Italiens, was Reichtum und Vielfalt der Kunstsammlung und Größe betrifft. Es beherbergt Kunstwerke aus allen Epochen, von ägyptischen Kunstschätzen bis hin zu moderner und religiöser Kunst. Dies alles ist unter dem Dach eines prächtigen Palastes zu bewundern, der vor allem auch für seine Wand- und Deckenmalereien berühmt ist, wie zum Beispiel die aus den Stanzen des Raffael und die weltbekannten Gemälde von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle…

Lien :Fahrpläne, Tarife und weitere Informationen zu den Vatikanischen Mussen.

Wölfin bei den Kapitolinischen Museen

Wölfin bei den Kapitolinischen Museen

Kapitolinische Museen

Auf dem Hügel, der einst das Zentrum des antiken Roms darstellte, befindet sich heute das Museo Capitolino, das eine umfangreiche Sammlung an antiken Kunstwerken und Objekten, hauptsächlich Skulpturen, aber auch Sarkophage und Skulpturen aus der Renaissance aufbewahrt. Nennenswert hier, nur zum Beispiel, die bekannte Wölfin, die Romulus und Remus säugt und die Medusa von Bernini. Ausgehend vom Konservatorenpalast wird das Kapitolinische Museum um die Kapitolinische Pinakothek bereichert, die wertvollste Werke, wie zum Beispiel die von Meistern wie Tizian, Caravaggio oder Veronese umfasst. Lesen Sie mehr

Lien : Fahrpläne, Tarife und weitere Informationen zu den Kapitolinischen Museen.

 

Galleria Borghese

Galleria Borghese

Museum in der Villa Borghese

Die Galleria Borghese besteht aus drei Sammlungen, von den die bekannteste barocke Skulpturen und Gemälde der Renaissance, wie Werke von Caravaggio, sowie neoklassische und antike Skulpturen beinhaltet. Zu finden sind hier auch Meisterwerke des berühmten Gian Lorenzo Bernini. Die anderen Sammlungen zeigen Moderne Kunst, wie zum Beispiel Gemälde von Goya, Renoir, Van Gogh, Rubens und Cranach und Kunst der Etrusker.

Lien : Fahrpläne, Tarife und weitere Informationen zu der Galleria Borghese.

Villa der Livia - Museo Nazionale Romano

Villa der Livia – Museo Nazionale Romano

Museo Nazionale Romano

Gegründet im Jahr 1889, für die Erhaltung der Überreste des antiken Roms, beherbergt das Museo Nationale Romano über mehrere Standorte verteilt die größte archäologische Sammlung der Welt. Der Hauptsitz des Museums ist der Palazzo Massimo, in dem eindrucksvolle Skulpturen, aber vor allem auch vollständig restaurierte Fresken aus den Zimmern antiker römischer Villen zu bewundern sind.
Schöne antike Skulpturen kann man auch im Palazzo Altemps entdecken sowie in den Thermen des Diokletian. Letztere beherbergen die weltweit umfangreichste Sammlung an epigraphischen Zeugnissen, darüber hinaus Stelen und Sarkophage sowie Ausstellungsbereiche zur Vorgeschichte. Die kleinste Einheit des Museums ist die Crypta Balbi, die eine Ausstellung über das Mittelalter birgt und in der vor allem die unterschiedlichen archäologischen Schichten des alten Roms betrachten werden können.

Lien : Fahrpläne, Tarife und weitere Informationen zum Museo Nazionale Romano.

KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Main Museums in Rome

Karte wird geladen - bitte warten...

Vatican\' Museums: 41.906651, 12.453507
Capitoline museums: 41.893176, 12.482747
Borghese Gallery: 41.914051, 12.492040
National Roman Museum: 41.901359, 12.498255
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Vatican' Museums
Musées du Vatican
Vatican Museums (Musei Vaticani)

Vatican Museum (Musei Vaticani)
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Capitoline museums
Musées du Capitole
Capitoline Museums

Capitoline Museums, Rome, Province of Rome, Italy
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Borghese Gallery
Musées du Capitole
Borghese Gallery

Borghese Gallery, Rome, Province of Rome, Italy
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
National Roman Museum
Musée National Romain : Hermaphrodite
National Roman Museum
Palazzo Massimo alle Terme

National Roman Museum, Rome, Italy